Grüne verhindern Klimaschutz

Die Ratsgruppe Piraten-ÖDP ist nach den Vorkommnissen in der gestrigen Ratssitzung sprachlos.
Bei der Ausrufung des Klimanotstandes legte die Ratsgruppe einen Änderungsantrag vor, der das 1,5Grad-Ziel aus dem Pariser Abkommen in die Münsteraner Klimastrategie übernehmen sollte. Darüber hinaus wurde die Verwaltung aufgefordert, bei jeder Vorlage über deren Folgen für den CO2-Ausstoß zu berichten.

Während sich die SPD Fraktion sich problemlos unserer Argumentation anschließen konnte, verweigerte die Fraktion Bündnis90/Die Grünen jegliche Stellungnahme und stimmte am Ende geschlossen dagegen.

„Die Grünen werben bundesweit mit Klimaschutz als Thema No 1, gestern durften wir im Rathaus erleben, was davon übrig bleibt, wenn‘s drauf ankommt!“ ärgert sich Ratsherr Johannes Schmanck: „Zu wenig.“

Ratsherr Franz Pohlmann ergänzt: „Wir hatten die Chance, dem Klimaschutz endlich den Stellenwert einzuräumen, der ihm gebührt. Durch ihre Verweigerungshaltung reihen sich die Grünen in die Phalanx der Verhinderer und Bremser ein. Das hätte ich nicht für möglich gehalten.“
Die Ratsgruppe wird sich weiterhin mit aller Kraft für ambitionierte Klimaschutzpolitik einsetzen – mit oder ohne Grüne.

Was denkst du?