„Wir haben das Hafencenter im Dezember 2015 abgelehnt und wir bleiben dabei!“, äußern sich die Ratsherren Schmanck und Pohlmann von Piraten und ÖDP zur geplanten Heilung am Hafen nach dem Urteil des OVG. Man könne sich unter den gegebenen Umständen nicht vorstellen, dass eine Heilung dieses todgeweihten Projektes möglich oder gar politisch durchsetzbar sei. Bei der verkehrlichen Situation am Hansaring, die sich in Zukunft auf Grund der Entwicklung im gesamten Hafenbereich sowieso noch verschärfen werde, sei einzig und allein eine Wohnbebauung vorstellbar, die auf das Privatauto als wesentlichem Verkehrsträger verzichtet.

„Unabhängig davon, wie man die Leistung unseres ehemaligen Stadtdirektors bewertet. Mit der Aussage, dass kein Zusammenhang zwischen Hafencenter und Theodor-Scheiwe-Straße bestehe ( Protokoll der Sitzung der Rates vom 16.12.2015, Seite 85), hat er der Stadt Münster zum Ende seiner Amtszeit ein teures Ei ins Nest gelegt, an dem wir noch lange zu knabbern haben werden!“, sind sich Schmanck und Pohlmann sicher.

Was denkst du?