Katzenfutter oder „Ein Schelm, wer Böses dabei denkt!“

Eine Glosse der Ratsgruppe Piraten/ÖDP zum Ratsantrag von CDU und Grünen „Tierschutz in Münster stärken“

Passend zum 2. Anlauf der Ratsgruppe, eine Verordnung im Rat beschließen zu lassen, die eine verpflichtende Kastration und Kennzeichnung von Freigängerkatzen vorsieht, kommen die Mehrheitsfraktionen mit dem Antrag, Ausgleichsflächen für den Kiebitzschutz bereit zu stellen. Nun ist es so, dass […]

weiterlesen ›

Piraten und ÖDP gegen Inklusion mit der Brechstange

Die Ratsgruppe unterstützt ausdrücklich die gemeinsame Beschulung von Kindern mit und ohne Förderbedarf.
Nicht erst nach landesweiten Protesten der Elternverbände sehen wir jedoch die bisherige praktische Umsetzung von Inklusion an Schulen zunehmend kritisch.

„Gut gemeint ist nicht selten das Gegenteil von Gut.“,warnt die Ratsgruppe und rät dringend, das bisherige Vorgehen zu überdenken.

Zum einenfehlt […]

weiterlesen ›

Ratsantrag: Einführung einer Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierpflicht für Freigänger-Katzen

Trotz massiver Forderungen seitens der Tierschutzverbände, des Jagdverbandes, des Veterinäramtes und weiter Teile der Politik ist in Sachen Katzenkastration nach wie vor nichts geschehen. Deshalb bringt die Ratsgruppe ihren Antrag vom Herbst 2015 erneut ein.

Einführung einer Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierpflicht für Freigänger-Katzen

Katzen sind domestizierte Haustiere, für die der Mensch die Verantwortung trägt. Herrenlose, […]

weiterlesen ›

Ordnungsamt läuft aus dem Ruder

Die jüngsten Äußerungen von Ordnungsamtschef Schulze Werner zur Katzenkastration veranlassen Piraten und ÖDP zu einer kritischen Betrachtung seines Verhaltens. „Das beginnt mit seiner Einschätzung der Gesetzeslage bei der Genehmigung verkaufsoffener Sonntage geht über seine Aussagen zur Videoüberwachung und endet nun bei seiner Haltung zur Frage von verpflichtenden Katzenkastrationen.“, äußert sich der ordnungspolitische Sprecher der Ratsgruppe, […]

weiterlesen ›

Bahlmannwiese: Kopfschütteln bei Piraten und ÖDP

Die Argumentation der Anwohner an der Bahlmannwiese, die die geplante Bebauung mit einem Flüchtlingsheim ablehnen, halten die Ratsvertreter von ÖDP und Piraten für fadenscheinig. „Die Bebauung einer – wie der Name schon sagt – Wiese als Zerstörung eines Parks zu bezeichnen und gleichzeitig die Bebauung einer Teilfläche des Wienburg Parks zu fordern, ist entlarvend: Es […]

weiterlesen ›

Westfälisches Pferdemuseum aus dem Zoo ausgliedern!

„Das westfälische Pferdemuseum lebt vom Zoo – und zwar so gut, dass jährliche Gewinne von bis zu 130.000€ anfallen!“, weist die Ratsgruppe auf die unglückliche Liaison zwischen Zoo und Pferdemuseum hin. Das Pferdemuseum werde an den Eintrittsgeldern des Zoos beteiligt, unabhängig davon, ob diese auch das Museum besuchen. „Wir halten das für ungerechtfertigt und viele […]

weiterlesen ›

Haushaltsrede der Ratsgruppe Piraten/ÖDP

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister! Liebe Anwesende!

Die Ratsgruppe Piraten/ÖDP wird den vorgelegten Haushalt ablehnen. Weil er nicht zielführend ist. Weil er nach wie vor intransparent ist; weil viele Entscheidungen einfach nicht nachvollziehbar sind.
Beispielsweise das unsägliche Thema Zuschussbericht: Die Entscheidung darüber, wer welchen Zuschuss erhält ähnelt oft einem Kuhfladenbingo. Um Licht ins Dunkel zu […]

weiterlesen ›

Ratsgruppe erste bei den Haushaltsberatungen

Das 16köpfige Team der Ratsgruppe, bestehend aus den beiden Ratsherren Johannes Schmanck (Piraten) und Franz Pohlmann (ÖDP) und sachkundigen Bürger aus den Ausschüssen, ist am vergangenen Wochenende für zwei Tage in Klausur gegangen.
Der nächste Haushalt werde eh Schwarz/Grün oder Grün/Schwarz, je nachdem, wen man frage. Für Wunschkonzerte oder gar politisches Kalkül sei definitiv […]

weiterlesen ›

„Dauerhaft“ aus Zuschussanträgen streichen

Haushaltsbegleitantrag der Ratsgruppe Piraten/ÖDP

Der Rat möge beschließen:

Zuschüsse werden nicht mehr dauerhaft vergeben, auch wenn dies vom Antragsteller gewünscht wird. Antragsteller werden von der Verwaltung aufgefordert, eine gewünschte Dauer nachvollziehbar zu begründen und die der Begründung zugrundeliegenden Sachverhalte jährlich zu bestätigen. Über Verlängerung oder Erhöhung wird nach Ablauf der gewährten Zeitdauer durch die zuständigen […]

weiterlesen ›

„Einheitliche Antragsformulare für die Zuschussvergabe einführen“

Haushaltsbegleitantrag der Ratsgruppe Piraten/ÖDP

Der Rat möge beschließen:

Zur Vergabe von Zuschüssen an Vereine und Verbände wird ein einheitliches Antragsformular erarbeitet und eingeführt.

Begründung:

Bei der derzeitigen Zuschussvergabe über Anregungen nach § 24 der GO NRW werden Anträge mit sehr unterschiedlicher Länge und Qualität abgegeben. Dies erschwert nicht nur die Bewertung der Zuschusswürdigkeit durch Politik […]

weiterlesen ›